Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis (§ 4g Abs.2 BDSG)

Das Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) schreibt in § 4g Abs. 2 Satz 2 vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben nach § 4e Satz 1 Nr. 1 bis verfügbar zu machen hat:

  • Name der verantwortlichen Stelle:
    inRostock GmbH
  • Geschäftsführerin:
    Frau Petra Burmeister
  • Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung
    Herr Mario Sobczak
  • Anschrift der verantwortlichen Stelle:
    Südring 90, D-18059 Rostock
  • Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:
    Gegenstand des Unternehmens ist die Betreibung die ihr übertragene Stadthalle Rostock. Die Gesellschaft hat die Aufgabe, in Eigenverantwortung oder als Leistung für Dritte die Region Rostock mit kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, Kongressen und Ähnlichem zu versorgen.
    Gegenstand der Gesellschaft ist weiterhin die Betreibung und Vermarktung des Messegeländes, die Durchführung von Messen und Kongressen und anderer Veranstaltungen einschließlich deren Entwicklung und Akquisition sowie die Durchführung eigener Veranstaltungen. Sie ist berechtigt alle dafür erforderlichen und damit verbundenen Geschäfte zu betreiben und einzugehen.
    Videoüberwachung erfolgt zur Sammlung von Beweismitteln bei Vandalismus, Einbruch oder sonstigen Straftaten.
  • Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
    Kunden-, Mitarbeiter-, Agenturbetreiber-, Schadens-, Lieferanten- und sonstiger Dienstleisterdaten, sofern diese zur Erfüllung des unter 5. genannten Zweckes erforderlich sind. Diese sind die nachfolgend im Wesentlichen aufgeführten Daten bzw. Datenkategorien:
    - Kunden/ Mieter (Adressdaten, Kontaktkoordinaten (einschl. Telefon-, Fax-und E-Mail-Daten), Vertragsdaten, Betreuungsinformationen einschließlich Kundenentwicklung, Statistikdaten, Abrechnungs- und Leistungsdaten, Kreditkartennummer)
    - Agenturen (Adress-, Geschäfts- und Vertragsdaten, Kontaktinformationen)
    - Interessenten/Nichtkunden (Adressdaten, Interessengebiete, Angebotsdaten)
    - Mitarbeiter, Bewerber, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter und Unterhaltsberechtigte (im Wesentlichen Bewerbungsdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikationen, evtl. Vorstrafen); Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertraute Vermögensgegenstände); Kontaktinformationen; Mitarbeiterstatus; Qualifikationen; Mitarbeiterbeurteilungen; beruflicher Werdegang; Daten zur Personalverwaltung und -steuerung; Arbeitszeiterfassungsdaten sowie Zugangskontrolldaten; Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme; Notfallkontaktdaten zu vom Mitarbeiter ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen;
    - Dienstleister (Adressdaten; Kontaktkoordinaten; Bankverbindungen, Vertragsdaten; Terminverwaltungsdaten; Abrechnungs- und Leistungsdaten
    - Nicht zuordenbare Personengruppe: Videoaufzeichnungen
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden:
    Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (zB. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden);
    Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (z. B. Personalverwaltung, Buchhaltung/Rechnungswesen, Marketing );
    Externe Auftragnehmer (z. B. Lohnverarbeitung, Webhosting, ISP), entsprechend § 11 BDSG
  • Regelfristen für die Löschung von Daten
    Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und- fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 5. genannten Zwecke wegfallen.
  • Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten
    Eine Datenübermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten können Sie gerne direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz richten:

inRostock GmbH
Datenschutzbeauftragter
Südring 90
18059 Rostock