120 Jahre Kultur & Sport in Rostock

Wie und wo die Rostocker ihrer Freizeit verbrachten

Von jeher waren die Rostocker Menschen, die Geselligkeit, Kultur, Kunst und Sport zu schätzen wussten. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Mit dieser Fotoausstellung möchten wir beispielhaft aufzeigen, welche Möglichkeiten die Menschen in früherer Zeit hatten und auch genutzt haben. Dabei blicken wir zurück in die Zeit vor und nach 1900. Der fotografische Bogen spannt sich aber auch über die DDR-Zeit bis ins Heute.
 

Entdecken Sie vom 19. April bis zum 02. September die vielen Zeitzeugen. Wir freuen uns, Ihnen dabei die StadtHalle mit dem neuen 2.000 m² großen Foyer präsentieren zu können und laden Sie daher herzlich zum Besuch der Fotoausstellung ein.

Öffnungszeiten Fotoausstellung

19. April bis 02. September jeweils zu den Veranstaltungen.

Ab dem 23. April bis 02. September 2018

  • montags von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (außer am 11. Juni)
  • mittwochs von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr (außer am 2. Mai und 6. Juni)

Ab dem 09. Juli 2018

  • auch freitags von 13.00 Uhr bis  17.00 Uhr

Änderungen vorbehalten

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.

Die StadtHalle Rostock

1979 wurde die StadtHalle als „Sport- und Kongresshalle“ eröffnet. Mit ihrer technischen Ausstattung, ihren sportlichen und auch gastronomischen Angeboten wurde sie schnell zu einem der gefragtesten Veranstaltungsorte der Rostocker. So manchem sind sicher die begeisternden Handballspiele, Boxwettkämpfe, die Europameisterschaften im Volleyball, aber auch die beeindruckenden Konzerte und anderen kulturellen Veranstaltungen in bester Erinnerung. 

Mit dem Projekt „Umbau, Erweiterung und Modernisierung der StadtHalle Rostock zum multifunktionalen Kongress- und Eventcenter“ wurde 2017/2018 die Kapazität um fast 20 Prozent erhöht. Zugleich ist durch den Anbau des rund 2.000 m² großen Foyers eine moderne und multifunktionale Willkommensfläche entstanden.