Rückblick auf die OstseeMesse 2018

41.200 Besucher von großer Vielfalt beeindruckt

Rostock. Zum 28. Mal fand in den letzten fünf Tagen die OstseeMesse in Rostock statt. Eine der größten Verbraucherschauen Mecklenburg-Vorpommerns lockte dabei erneut sehr viele Menschen in die HanseMesse. Eine Adresse, die Qualität verspricht. Dafür sprechen nach Aussagen vieler Aussteller auch die guten Geschäfte, die man gemacht hat. Zufrieden war deshalb auch Steffen Kühn. Der Chef von MYCOFFEEBrand.de, mit Heimatsitz auf der Insel Rügen, brachte leckeren Kaffee mit auf die Messe. "Uns hat es in diesem Jahr sehr gefallen. Wir haben mit unseren Ideen ein gutes Publikum gefunden, wo wir uns auch einiges an Nachmessegeschäfte versprechen."

Die OstseeMesse kommt an, auch in ihrem 28. Jahr des Bestehens als Einkaufs- und Erlebnismesse. Besonders die Vielfalt lässt die Herzen der Besucher höherschlagen. "Ja, das stimmt. Toll finden wir natürlich auch die Tatsache, dass wir hier viele Sachen nicht nur anschauen, sondern auch kaufen können", war von der Familie Lauinger aus Bad Doberan zu hören, die gleich mit vier Kindern und zwei Erwachsenen zur OstseeMesse kamen. Angetan hatte ihnen auch die auf 1.000 Quadratmeter angelegte Blumenschau: "Einfach wunderschön. Beeindruckt waren wir auch vom Showprogramm und den Standbetreibern. Sie sind nicht so aufdringlich."

Die Blumenschau ist ein gutes Stichwort. Unter dem Motto: 800 Jahre "Blühende Stadt Rostock" hatte das Blumenschau-Team einen Ort der Entspannung und des Bewunderns oder auch den Bereich geschaffen, der in den letzten Tagen am meisten fotografiert wurde. "Die Blumenschau ist jedes Jahr einer der Höhepunkte unserer OstseeMesse. Darauf freue ich mich auch als Chefin besonders. Und ich möchte denen, die sich dafür engagieren, für das Ergebnis unseren größten Respekt zollen", sagte Petra Burmeister, Geschäftsführerin der Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft mbH.

Übrigens, mit der OstseeMesse nahm das Doppeljubiläum, 800 Jahre Hansestadt Rostock und 600 Jahre Universität, so richtig Fahrt auf. Nicht nur die Blumenschau, sondern auch die Präsentation von Vereinen, Verbänden, Institutionen und Unternehmen auf einem Gemeinschaftsstand machte Lust auf die nächsten Monate. Im Mittelpunkt stand natürlich auch der Internationale Hansetag, der vom 21. bis zum 24. Juni, stattfinden wird. "Die OstseeMesse 2018 interessierte das Land. Das merkten wir nicht nur in der Halle, das spiegelten auch die vielen Autokennzeichen, die nicht aus Rostock kamen, wider. Wir ziehen ein positives Fazit und freuen uns schon heute auf die 29. Auflage im nächsten Jahr", schaute Bärbel Grawe aus dem Projektteam nach vorne.

 

Die 29. OstseeMesse findet 2019 vom 6. bis zum 10. März statt.

 

Impressionen OstseeMesse

Beitrag von MV1 - Mein Land. Mein Sender.

Ansprechpartner OstseeMesse

Bärbel Grawe
Projektleiterin

Tel.: +49 381 44 00 607
Fax: +49 381 44 00 666

b.grawe@remove-this.inrostock.de 

Annett Liskewitsch
Projektassistentin

Tel.: +49 381 44 00 606
Fax: +49 381 44 00 666

a.liskewitsch@remove-this.inrostock.de

Termin & Öffnungszeiten

Termin 2019: 06. - 10. März 2019

Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00 Uhr

Tag der offenen Tür: 06. März 2019

weiter zur Anfahrtsbeschreibung

NEU: Messebau, Strom und Wasser jetzt auch online buchbar!

Stellen Sie sich Ihre Messebau- und Zusatzleistungen bequem online zusammen!

Sobald Sie Ihre Bestellung abgeschickt haben, erhalten Sie eine Bestätigungsemail von unserem Partner Cyborg Messebau-Zelte GmbH. 

Unser Messebaupartner aus Neubrandenburg entwirft und gestaltet mobile Messesysteme und bietet ein umfangreiches Sortiment an Messedisplays, RollUps und Bannerdisplays. 
Ob Standard-Messe-Systeme oder individuelle Anfertigung - bei Cyborg Messebau Zelte bleiben keine Wünsche offen.

Medienpartner

Die OstseeMesse wird unterstützt von: